Gesundes Arbeiten am Bildschirmarbeitsplatz

Bei intensiver Büroarbeit sind einfache Vorkehrungen zu treffen, um ein möglichst augenfreundliches Arbeiten zu gewährleisten.

Der Arbeitsplatz

  • gut belüftet, doch ohne Zugluft
  • Normale Luftfeuchtigkeit (nicht zu trockene Luft)
  • Gute Lichtverhältnisse im Raum, keine hellen Fenster hinter dem Bildschirm, keine Reflexe im Bildschirm
  • Arbeitspausen einhalten

Der PC-Arbeitstisch

  • nach Körpergröße des Benutzers höhenverstellbar

Der Bürostuhl

  • Sitzfläche höhenverstellbar, idealerweise auch verstellbare Neigung
  • Rückenlehne verstellbar (ideal: mit Lendenwirbelstütze)
  • Armlehnen optional nach Bedarf

Die Sitzposition

  • möglichst rechter Winkel zwischen Oberkörper, Ober- und Unterschenkel
  • Tastatur in Tischhöhe
  • Blickrichtung horizontal trifft Oberkante des Bildschirmes

Der Bildschirm

  • Ein flimmerfreier Flachbildschirm ist heute die Norm

Eine Bildschirmbrille?

Fast immer genügt ein passender “alltagstauglicher” Sehbehelf (Brille oder Kontaktlinse).

Im vorgerückten Lebensalter (ab 50+) wird die Akkommodationsfähigkeit des Auges (Einstellung auf verschiedene Arbeitsdistanzen) geringer, ein Sehbehelf für PC-Distanz (siehe auch Anpassung von Bildschirmbrillen) und Lesedistanz kann hilfreich sein.

Untersuchungen dafür und Anschaffung des Sehbehelfs ist nicht im Kassenvertrag enthalten, der Patient muss dafür selbst aufkommen (ein Ersatz beim Dienstgeber ist möglich).