Fotodokumentation

Mit einer hochauflösenden Spezialkamera ist es uns möglich, sowohl den vorderen Augenabschnitt als auch den Augenhintergrund (Fundus oculi) zu fotografieren.

So ist die exakte Dokumentation und die Verlaufskontrolle verschiedener Erkrankungen möglich. Wichtig ist dies vor allem bei Tumoren (z.B. “Muttermalen”) oder sonstiger Veränderungen der Lider und Bindehaut, bei Hornhauterkrankungen, Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit), Bluthochdruck, Netzhautveränderungen (z.B. Drusen, AMD), Glaukom und Glaukomverdacht sowie bei verdächtigen Tumoren (z.B. Aderhautnaevus) im Augenhintergrund.

Die Fotos werden digital gespeichert und können auf Wunsch auf einem Datenträger dem Patienten ausgefolgt werden.