10 Tipps für Eilige (PDF-Datei)

Ein-Tages-Kontaktlinse

Vor dem Urlaub denken viele Fehlsichtige – ob bereits Kontaktlinsen-Träger oder erst Interessenten – an diese Möglichkeit der Korrektur. Diese Information soll Sie vor falschen Hoffnungen und Schaden bewahren. Die Ein-Tages-Kontaktlinse ist eine Kontaktlinse, die vor dem Aufsetzen auf das Auge aus einem versiegelten Behälter genommen wird (dieser enthält eine einzelne Kontaktlinse in steriler Kochsalzlösung). Nach dem Tragen, das die übliche Dauer von bis zu ca. 12 Stunden nicht überschreiten soll, wird die Kontaktlinse aus dem Auge genommen und entsorgt.

Vorteile

  • täglich eine frische Kontaktlinse
  • Verminderte Chance einer Augenreizung infolge Fehlens von Konservierungsmitteln
  • Durch tägliche Entsorgung Entfall der Reinigung der gebrauchten Kontaktlinsen
  • Geringer finanzieller Verlust bei Beschädigung oder Verlust der Kontaktlinse

Nachteile

  • Nicht in allen Dioptrienstärken verfügbar
  • Nicht in allen Passformen erhältlich
  • Handhabung für Ungeübte oft nicht einfach
  • Bei häufigem Gebrauch (viele Tages-Kontaktlinsen) hohe Kosten

Verwendung

  • Unverträglichkeit der Kontaktlinsen-Hygienemitteln bei herkömmlichen Systemen (eher selten)
  • Seltene oder nur gelegentliche Verwendung von Kontaktlinsen (z.B. bei Sport 1-2 mal pro Woche)
  • Auf Reisen und im Urlaub, bzw. bei vorübergehender größerer Verlustgefahr bei sonst herkömmlicher Trageweise

Auch bei dieser Art von Kontaktlinsen ist die augenärztliche Untersuchung und die fachmännische Anpassung unerlässlich. Das bloße Angeben der Dioptrienwerte – selbst von bereits bestehenden herkömmlichen Kontaktlinsen – genügt nicht, da der technische Aufbau dieser speziellen Linse von Kontaktlinsen anderer Hersteller oft erheblich abweicht. Auch wenn manche Werbeslogans Ihnen das “kostenlose Testen dieser Kontaktlinsen” nahe legen, müssen Sie bedenken, dass das Auge Ihr wichtigstes Sinnesorgan ist und nicht zu “Testzwecken” von Kontaktlinsen herangezogen werden soll. Bei diesen Kontaktlinsen gibt es nur eine beschränkte Auswahl an “Passformen” (Krümmungsradien, Randgestaltungen, Durchmesser), die möglicherweise mit Ihrem Auge nicht übereinstimmen. Ein anfänglicher Erfolg – und Wohlgefühl – darf Sie nicht in falsche Sicherheit wiegen. Komplikationen kommen oft erst viel später und können Ihr Auge ernstlich gefährden. “Kontaktlinsen vom Augenarzt” – Sicherheit aus ärztlicher Hand